Preisträger 2013 - Frank Elstner

Den Münchhausen-Preis 2013 erhält Frank Elstner 

 

 

„Wer Frank Elstner bucht, der bekommt auch Frank Elstner“, ist Melanie Mühl überzeugt von der Natürlichkeit des Münchhausen-Preisträgers 2013. Die Journalistin und Autorin („Die Patchwork-Lüge“) erklärt: „Er schlüpft in keine Rolle, sondern er ist er selbst.“ Und überzeugt hat der äußerst charmante und sympathische Preisträger dann auch die rund 1500 Besucher im Gasthaus Mittendorf in Buchhagen beim gestrigen Festakt.

 

 

Unter begeistertem Beifall und in Begleitung vom Vorstand der Stiftung Sparkasse Bodenwerder sowie Bürgermeisterin Elke Perdacher kamen Frank Elstner und Laudatorin Nazan Eckes in den Saal – aber noch nicht auf die komplett neu gestaltete Bühne. Die betrat unter Trommelwirbel – und angekündigt von der kleinen Baronesse Tara Gellner – Thomas Greef als Vorsitzender der Stiftung Sparkasse Bodenwerder. „Man muss wahnsinnig gut sein, niveauvoll unterhalten und die Münchhausen-Geschichten im Schlaf kennen“, geht Greef mit einem Augenzwinkern auf den Münchhausenpreis ein, der ja bekanntlich von der Stadt Bodenwerder an Menschen mit besonderer Gabe verliehen wird. Dass Frank Elstner mit seiner Normalität, seinem Respekt im Umgang mit den Menschen, seiner Innovationsfreude und seiner Unterhaltungskunst der perfekte Preisträger ist, das wusste Thomas Greef äußerst kurzweilig und unterhaltsam darzulegen. Eindrucksvolle und nachdenklich machende Worte fand der Stiftungsvorsitzende aber auch für das Leben auf dem Lande, das sicher Nachteile, aber ganz viele Vorteile habe. „Wir können richtig gut sein, das sollten wir nicht vergessen, sondern beweisen.“

Mit launigen Worten stellte Matthias Freiherr von Münchhausen sich und kurz seine Verwandtschaft zum „Onkel“ Hieronymus vor. Er betonte ebenfalls, dass Elstner ein würdiger Preisträger sei. Davon ist auch Christian Meyer überzeugt; der niedersächsische Landwirtschaftsminister überbrachte die Grußworte von Ministerpräsident Stefan Weil.

„Man fühlt sich plötzlich so klein, verglichen mit Dir“, begann Nazan Eckes ihre kurze Laudatio. „Wenn andere sagen, es geht nicht, beweist Du denen, es geht doch. Und das bewundere ich an Dir.“ Und dann war es soweit: Bürgermeisterin Elke Perdacher überreichte Frank Elstner den Münchhausenpreis. Bevor Melanie Mühl den gerade gekürten Preisträger zum Münchhausen-Talk bat, ergriff Elstner das Wort und dankte für die Auszeichnung und den festlichen Rahmen. Er fand für alle Beteiligten lobende Worte. Ja, und dann kam überraschend sein langjähriger Freund Rainer Holbe auf die Bühne. Elstner meinte, eigentlich hätte Holbe den Münchhausenpreis verdient, denn die Geschichten, die er erzählen kann, wären Münchhausen würdig. „Der traurigste Tag war, als Du bei uns aufgehört hast“, ging Holbe auf die gemeinsame Zeit der beiden bei Radio Luxemburg ein. Die drei auf der Bühne plauderten unterhaltsam – auch hier erfuhren die Besucher noch viel Interessantes aus dem Leben von Frank Elstner.

Der Festakt zur 17. Münchhausenpreis-Verleihung war ein Vergnügen für Besucher und Künstler gleichermaßen. Das Rahmenprogramm mit den Rockin’ Rats, die Comedy von Christian Korten, die Gruppe Aroma mit Sängerin Alina und die Moderation von Christian Ott ließen die Zeit bis zur offiziellen Preisverleihung schnell und unterhaltsam vergehen.

Und auch die Art der Kartenvergabe im Vorfeld habe sich als richtig erwiesen, zeigt sich das „Empfangsteam“ der Stiftung Sparkasse Bodenwerder zufrieden mit dem Ablauf. Die Besucher des Festaktes äußerten sich entsprechend positiv – wussten sie doch, dass in dem großen Saal ein reservierter Platz auf sie wartet.

Quelle: Deister- und Weserzeitung, 27. Mai 2013; Text: Edda Dreyer

Foto: Wolfgang Brümmer

 

Dewezet (Frontseite) am 27. Mai 2013....

Dewezet (Artikel) am 27. Mai 2013...

Bildergalerie "Der Münchhausenpreis" (Dewezet)...

Bildergalerie "Frank Elstner in Bodenwerder" (Dewezet)...

 

Videoaufzeichnung der Preisverleihung (Dewezet)...

Berichterstattung des NDR...
 

 






german english spain french russian swedish dutch polish italian chinese arabic japanese

Was / Wann / Wo


Freilichtbühne Burg Polle

Polle, Haus des Gastes, an der Burg

Am Rathaus in Bodenwerder

Tourismus & Freizeit   |    Bürgerservice    |   Wirtschaft    |   Region    |   Kontakt    |   Impressum