Kalender

< Termin 176/237 >

Informationen zum Termin 25.08.2019

Nummer 1662
Datum So 25.08.2019
Uhrzeit 11:00 Uhr
Ende So 25.08.2019
Uhrzeit-Ende 14:00 Uhr
Ort Polle, Haus des Gastes
Info senden Info sendenInformation versenden
drucken druckenTermin drucken
Veranstaltung Ausstellungseröffnung Hermann Fast
Ablauf Die Künstler Hermann Fast zeigt erneut Bilder im Haus des Gastes in Polle "Impressionen aus dem Weserbergland"
Am Sonntag, den 25. August um 11:00 Uhr lädt der Heimat- und Kulturverein im Flecken Polle e.V. ins Haus des Gastes an der Burg. An die Kunstausstellung "Von Fernost über den Heiligen Baikal bis zum Ural” im Spätsommer des letzten Jahres anschließend, folgt vom 25.08. bis voraussichtlich zum 18.10. die zugesagte Ausstellung "Das schöne Weserbergland”.
Hermann Fast präsentiert die Bandbreite seines Könnens in der kleinen Galerie im Haus des Gastes am 25. August 2019. Bereits im September/ Oktober 2018 konnten die Gäste des Heimat- und Kulturvereins in Polle eine Auswahl seiner Werke bewundern.

Der stellvertretende Landrat Koßmann aus Höxter beschrieb die Bildmotive des Künstlers aus dem fernen Russland: "Mit seinen farbkräftigen Bildern vermittelt der Künstler die Botschaft, dass der Mensch Teil der Natur ist und nicht umgekehrt." Zu sehen war der Naturreichtum und die Weite des Baikalsees vor der Kulisse der umliegenden Gebirge, Landschaften im Ural sowie das Delta des 3.000 Kilometer langen Flusses Amur in der Grenzregion von Russland und China.

Als Sohn deutscher Eltern wurde er 1923 im Nordkaukasus geboren. Er studierte bereits 1939 an der Kunstfachschule in Krasnodar. Nach dem 2. Weltkrieg, nach der Zwangsverpflichtung, setzte er 1952 mit einem Fernstudium an der Moskauer Universität seine künstlerische Bildung fort. Im Fernen Osten in Chabarowsk an der Pädagogischen Hochschule belegte er bis 1967 die Fachrichtungen Zeichnen und Kunsterziehung erfolgreich, war später als Oberschullehrer und nebenbei in der Musikschule als Musiklehrer beschäftigt. Ab 1967 bis 1995 war Hermann Fast sowohl als Raumdesigner der Technischen Fachschule in Chabarowsk, wie auch als Maler tätig. Eine Anzahl seiner Werke in Öl brachte er 1995 mit nach Deutschland, seiner angestammten Heimat. In Höxter, seinem gegenwärtigen Wohnsitz, reagierte er trotz seines hohen Alters auf die ihm fremden Wahrnehmungen mit künstlerischer Begeisterung. Das Weserbergland inspirierte ihn zu Ölgemälden, Pastellmalereien und Aquarellen, zum Beispiel vom Schloss Corvey.

Auf vielfachen Wunsch wurde bereits in 2018 festlegt, dass seine Werke aus der letzten Schaffensperiode - nach vielen anderen Orten - nun auch in Polle ausgestellt werden sollen. Die Ausstellung wird eröffnet am 25. August um 11:00 Uhr. Musikalische Begleitung Johann Quapp (Saxophon). Hermann Fast wird bis ca. 14:00 Uhr anwesend sein.

Diese Ausstellung wird von der Sparkasse Hameln-Weserbergland gefördert
und wird voraussichtlich bis zum 13.10.2019 gezeigt:
Mo. Mi. Fr. von 9:00 bis 12:30 - Di. Do. von 14:00 bis 17:00 Uhr
sowie Sa. von 10:00 bis 12:00 Uhr

Sa. So. und an Feiertagen von 14:30 bis 16:30 Uhr
- mit ehrenamtlicher Besetzung -
Bild Kloster_Corvey_Internet
< Termin 176/237 >