Mountainbikeregion Naturpark Solling-Vogler

Fast im Herzen des Weserberglandes gelegen, wird der 54.000 Hektar große Naturpark Solling-Vogler von zwei Buntsandsteingebirgen geprägt und im Westen vom Wesertal begrenzt.

Die Wölbung des Sollingmassivs steigt von etwa 80 Metern an der Weser bis auf 528 Meter Seehöhe auf der "Großen Blöße" an. Breite Bergrücken, deren Gipfel kaum aus den Hochplateaus herausragen und flache, bachdurchströmte Täler prägen das Bild. Zahlreiche Wiesentäler gliedern den zu 90 % bewaldeten Solling. Sie ziehen sich vom Rand bis in den Zentralsolling hinein.

Ganz anders präsentiert sich der Vogler: Schmale Bergrücken wechseln mit steilen Hängen und tief eingeschnittenen Tälern ab, und verleihen diesem Gebirge einen wilden Charakter.

Zwischen den beiden großen, geschlossenen Waldgebieten des Sollings und des Voglers liegt die kleinteilige Landschaft des Burgberges und der Rühler Schweiz. Sie ist besonders reizvoll durch die offene Landschaft – den Wechsel von Äckern, Wiesen, alten Streuobstbeständen, Feldgehölzen und bewaldeten Kalkkuppen.

Mountainbiking macht Spaß Im Vogler-Wald An der Lenne Blick auf Bodenwerder

Der Reiz dieses Naturraums liegt in den weiten Wäldern, den idyllischen Wiesentälern, der Ruhe und in den vielen kleinen Details, die es zu entdecken gibt. Diese Landschaftscharakteristika führten bereits im Jahr 1963 zur Ausweisung des Naturparks Solling-Vogler.

Heute ist die Förderung der naturverträglichen Erholung ein zentrales Anliegen des Naturparks. Gleichbedeutend sind jedoch der Schutz und die Pflege der Natur, sowie die Förderung einer nachhaltigen, naturverträglichen Nutzung der Landschaft. So ist der Naturpark beispielsweise bundesweit bekannt für die Pflege der Hutelandschaften und Eichenwälder.

"Natürlich – überraschend – vielfältig" - der Leitsatz des Naturparks Solling-Vogler, ist eine Einladung, die reizvolle Landschaft zu erleben.

Das Mountainbike Streckennetz

Das Streckennetz besteht aus insgesamt 16 Rundtouren, die alle durchgehend mit der jeweiligen Routennummer in der Farbe des jeweiligen Schwierigkeitsgrades ausgewiesen sind. Die einzelnen Rundtouren können auch individuell miteinander kombiniert werden. Zudem besteht die Möglichkeit, eine Mehrtagestour rund um den gesamten Naturpark Solling-Vogler zu befahren.

Die Routenplanung wurde mit Feld- und Waldeigentümern, Kommunen und Naturschutz abgestimmt. Sensible Bereiche wurden in begründeten Fällen (Ruhezonen, Naturschutzgebiete) ausgeklammert, so dass die Routenführung einen Konsens unterschiedlicher Interessen darstellt.

Die Einzelrouten haben Längen von 24 bis 60 Kilometern und weisen von 410 bis 1425 Höhenmeter auf.

Bei der Namensgebung wurde bewusst auf regionale Besonderheiten geachtet. So gibt es zum Beispiel eine „Erlebnis-Wald Familientour“, die „Drei Länder Tour“ die „Tour de Kultur“ oder „Auf Wilddiebs Spur“.

Als weitere Besonderheit gibt es auch eine „Solling-Vogler Rundtour“, bei der der gesamte Naturpark „erfahren“ wird. Diese Mehrtagestour, zu der auch ein Pauschalprogramm angeboten wird hat eine Länge von 160 Kilometern, auf denen etwa 2.700 Höhenmeter zu überwinden sind.

Ebenfalls sind in der Region eine Downhillstrecke bei Merxhausen und ein anspruchsvoller Bike-Parcours zwischen Neuhaus und Silberborn vorhanden.  

Die Symbole für Gaststätten in den Routenkarten wurden auf das Notwendigste beschränkt. So ist generell nur ein Gaststätten-Symbol je Ort angegeben. Weitere Infos sind den jeweiligen Gastgeber-Verzeichnissen zu entnehmen.

Genereller Streckencharakter

Die Routen sind je nach Schwierigkeitsgrad für sportlich ambitionierte Mountainbiker, für Genussbiker oder Familien konzipiert. Die Bandbreite der Streckenangebote reicht von gemütlichen Ausfahrten auf Forstwegen bis hin zu fahrtechnisch, wie auch konditionell anspruchsvollen Touren mit unterschiedlicher Oberflächenbeschaffenheit und Wegbreite. Eines aber haben alle Touren gemeinsam: Sie führen durch eine beeindruckende Naturlandschaft!

Die Routen sind in 3 Schwierigkeitsgrade unterteilt und analog zum Skifahren in schwarz = schwer, rot = mittel und blau = leicht unterteilt.

Zur einfacheren Orientierung im Gelände und um die lästigen Pausen für Kartenarbeit zu vermeiden, sind alle Strecken durchgehend beschildert. Die Routen sind nur in eine Fahrtrichtung  beschrieben und beschildert, um eventuelle Begegnungskonflikte zu vermeiden.

Die Wegweiser werden in der Regel an Holzpfosten (oft gleichzeitig Wanderwegweiser), Rohrpfosten der bestehenden Straßenwegweisung oder Laternen angebracht. In Ausnahmefällen werden Wegweiser mit Farbe an Baumstämme aufgebracht.

Herausgeber / Informationen

Das komplette Kartenwerk besteht aus einer Übersichtskarte im Maßstab 1:120 000 und 16 Detail-Karten überwiegend im Maßstab 1:50 000.

Die Karte können Sie für 7,50 EUR gleich hier per e-mail (zzgl. 2,50 EUR Porto) bestellen oder erhalten das Kartenwerk in der Tourist-Information. 

MTB-Karte Solling-Vogler bestellen: touristinformation@bodenwerder-polle.de






german english spain french russian swedish dutch polish italian chinese arabic japanese

Was / Wann / Wo


Stadtkirche St. Nicolai, Bodenwerder

Treffpunkt: Münchhausenplatz 1, 37619 Bodenwerder

Polle, Haus des Gastes, an der Burg

Tourismus & Freizeit   |    Bürgerservice    |   Wirtschaft    |   Region    |   Kontakt    |   Impressum