Polle

Auf der Burgruine Polle sind das märchenhafte Aschenputtel und der historische Graf Everstein zu Hause. Von der Freilichtbühne aus verzaubert die Laienspielgruppe mit über 1.000 prächtigen Kostümen kleine und große Märchenfans und die Besucher der Burgfestspiele. Im Aschenputtelzimmer sowie im Museum „Burg Polle“ können Sie eine Zeitreise in die Vergangenheit unternehmen.

Blick auf Polle an der Weser Ausblick von der Poller Burg Poller Fähre Poller Burg

 Adresse der touristischen Auskunftsstelle:

Gästeinformation Polle
Amtsstr. 4 a
37647 Polle
Tel.: 05535/411
Email: info@polle-tourismus.de

 

Öffnungszeiten der touristischen Auskunftsstelle:

21. März bis 15. Oktober:

Montag, Mittwoch, Freitag  09:00 - 12:30 Uhr

Dienstag und Donnerstag:  14:00 - 17:00 Uhr

Samstag:                            10:00 - 12:00 Uhr

 

 

Zusätzliche Öffnungszeiten des Museums, des Aschenputtelzimmers und im Rahmen von Ausstellungen durch ehrenamtliche Unterstützung:

Samstags, Sonntags und an Feiertagen (April - Anfang Oktober) von 14:30 - 16:30 Uhr

 

Standorte der ausgewiesenen Busparkplätze:

Parkplatz unterhalb der Burg

 

Sehenswürdigkeiten:

 

Burgruine Polle

Amtsstraße

Öffnungszeiten: An den Osterfeiertagen, an den Wochenenden im April und ab Mai bis September täglich von 10.00 – 19.00 Uhr

Geschätzte Besuchsdauer: 30 min

Preis: 2.- € Erwachsene, 1.- € Kinder, Ermäßigung für Gruppen möglich

 

Kurzbeschreibung:

Im 13. Jahrhundert errichteten die Grafen von Everstein auf einem Burgsporn über der Weser die Poller Burg. Nach der ersten urkundlichen Erwähnung im Jahr 1285 rückte die Burg im Dreißigjährigen Krieg mehrmals ins Blickfeld der kriegerischen Ereignisse und ging nach Belagerung durch die Schweden im Jahr 1641 in Flammen auf. Seit dieser Zeit liegt die Ritterburg in Trümmern und nur die Reste der Burg konnten als Ruine erhalten bleiben, deren Sanierung in den Jahren 1984 bis 1988 erfolgte. Das Gelände der Burgruine dient im Sommer als Freilichtbühne. Die bis 1646 neu aufgebauten unteren Burggebäude mit dem früheren Amt Polle (Amtshaus) fielen leider im April 1945 den letzten Kampfhandlungen des zweiten Weltkrieges zum Opfer.

 

Aschenputtelzimmer

Amtsstr. 4A
Telefon: 05535/411
Fax: 05535/411
E-Mail: info@polle-tourismus.de

Öffnungszeiten: Öffnungszeiten der Gästeinformation

Geschätzte Besuchsdauer: ca. 20 Minuten

Preis: kostenfrei

 

Kurzbeschreibung:

Von der Gästeinformation gelangt man durch einen Durchbruch in der meterdicken Mauer in ein liebevoll hergerichtetes Zimmer.
In der Küche am offenen Herd mit flackerndem Feuer, eine Molle voll Erbsen und Linsen auf dem Schoß, umringt von weißen Tauben sitzt die Poller Märchenfigur das Aschenputtel und erwartet so alle großen und kleinen Märchenfans.

 

Museum Burg Polle

Amtsstr. 4A
Telefon: 05535/411
Fax: 05535/411
E-Mail: info@polle-tourismus.de

Öffnungszeiten: Öffnungszeiten der Gästeinformation

Geschätzte Besuchsdauer: ca. 45 Minuten

Preis: kostenfrei

 

Kurzbeschreibung:

Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten des alten Amtschreibergebäudes konnte im April 2007 das Museum eingeweiht werden. Die durch großen ehrenamtlichen Einsatz sanierten Räume wurden teilweise mit alten Möbelstücken sowie Nachbildungen mittelalterlicher Gerätschaften ausgestattet.
Dauerausstellungen:
-Chronik der Eversteiner, Erbauung der Burg, Modell der Burg und des Behlingschen Ritterhofes
-Burgarchäologie: Exponate aus Grabungen bei Sanierungsarbeiten in den 80er Jahren und seit 2007 durch archäologische Grabungen auf der Kernburg
-Burgtheater: chronologische Aufzeichnungen der Burgfestspiele, Ausstellung von Orginal-Requisiten, zum Teil handgefertigt
-Sonderausstellungen: regelmäßig wechselnd, ein Raum für spannende und interessante Exponate aus den verschiedensten Bereichen.

 

St. Georgskirche

Mittelstraße
Telefon: Pfarramt Polle 05535/304

Geschätzte Besuchsdauer: 20 min

 

Kurzbeschreibung:

Die St. Georgskirche in Polle wurde als typischer Renaissancebau des 16. Jahrhunderts errichtet. Im Inneren der Kirche gab es eine Altarwand und einen Kanzelaltar, der mit Bildern u.a. von Luther versehen war. Eine Empore bot den Gottesdienstbesuchern weitere Sitzmöglichkeiten.Ein neuer Raumeindruck in der Kirche entstand durch Renovierung und Umgestaltung von 1962 - 1964. Stuckaturen der Balkendecke mit den verschiedenen Bandornament- und Endstücken der Weserrenaissance unterstützen den Raumeindruck.

 

Gierseilfähre

Fährstraße
Telefon: Fährmann Winter 05535/8416

Es gelten folgende Fährzeiten:

Mo - Fr. 6.30 Uhr - 19.00 Uhr
Sa. 08.00 Uhr - 19.00 Uhr
So. 10.00 Uhr - 18.00 Uhr


Auch in den Wintermonaten Januar - März gelten die oben genannten Zeiten. Lediglich sonntags ist die Fähre nicht in Betrieb. 

Geschätzte Besuchsdauer: Überfahrt 5 min

Preis: Es gelten Fährtarife lt. Aushang auf der Fähre

 

Kurzbeschreibung:

Direkt unter der Burgruine gelegen, ist die Poller Fähre ein beliebtes Fotomotiv bei Motor- und Fahrradtouristen, die an dieser Stelle den Fluss überqueren. Gierseilfähren, von denen es nur noch sehr wenige auf der Weser gibt, benötigen keinen eigenen Antrieb. Durch Schrägstellung gegen die Strömung giert das flache Fährboot entlang des Hochseiles über den Fluss. Die Gierseilfähre Polle kann Fahrzeuge bis 40t übersetzen. Die Fähre fährt grundsätzlich ganzjährig.

 

Alljährliche Veranstaltungs-Highlights:

Theateraufführungen auf der Bühne an der Burg

In der Sommerzeit werden jeweils ein Stück für Kinder und eins für Erwachsene von der Laienspielgruppe Polle aufgeführt. Nähere Informationen zu den Theaterstücken und den Terminen werden auf der Homepage der Laienspielgruppe Polle www.lsgp.de bekannt gegeben.

 

Kürbismarkt

Termin: 3. Wochenende im September, Samstag ab 14.00 Uhr und Sonntag ab 12.00 Uhr.

 

Kurzbeschreibung:

Mit den Norddeutschen Kürbismeisterschaften findet auf der Poller Burg alljährlich der Kürbismarkt statt. Ausrichter ist die Laienspielgruppe. An zahlreichen Ständen werden Kürbisse und aus ihnen hergestellte Produkte, Kunsthandwerk, Keramik, Kinderspielzeug, Holzprodukte u.v.m. angeboten. Auch für Essen und Trinken ist natürlich gesorgt.

 

Aschenputtelspiel

Termin: An jedem dritten Sonntag in den Monaten Mai bis September um 14.15 Uhr

 

Kurzbeschreibung:

Das berühmte Märchen Aschenputtel wird auf der Poller Burg von Darstellern der Laienspielgruppe aufgeführt. Spielszenen wechseln sich mit dem Vorlesen der Märchentante ab. Der Eintritt ist frei.

 

Ausstellungen im Haus des Gastes

Termin: von Mitte April bis Mitte Oktober

 

Kurzbeschreibung:

Dank der finanziellen Unterstützung durch die Sparkasse Weserbergland können im Raum der Gästeinformation jährlich drei bis vier Kunstausstellungen durchgeführt werden. Seit 1994 erhielten so zahlreiche Kunstschaffende der Region die Möglichkeit ihre Werke einem interessierten Publikum vorzustellen.

 

Aschenputtels Adventsmarkt

Termin: am ersten Adventswochenende (Sa ab 14.00 Uhr,
So ab 12.00 Uhr)

 

Kurzbeschreibung:

Unter dem Motto „Aschenputtels Adventsmarkt unter der größten Kerze Norddeutschlands“ findet am ersten Adventswochenende der traditionelle Weihnachtsmarkt um die Poller Burg statt. Der zur Kerze umgestaltete Burgturm wird vom ersten Advent bis Anfang Januar weit in das Wesertal leuchten. An den zahlreichen Verkaufsständen im Amtshof und im mittleren Burgbereich werden kunstgewerbliche Erzeugnisse aller Art angeboten. Neben kulinarischen und musikalischen Genüssen wird es wie in allen Jahren eine Tombola mit attraktiven Preisen geben.

 

Weitere Informationsquellen:

www.lsgp.de

www.geschichte-polle.de

www.grafschaft-everstein.com/






german english spain french russian swedish dutch polish italian chinese arabic japanese

Tourismus & Freizeit   |    Bürgerservice    |   Wirtschaft    |   Region    |   Kontakt    |   Impressum