Kalender

< Termin 25/188 >

Informationen zum Termin 23.04.2017

Nummer 1256
Datum So 23.04.2017
Ende So 11.06.2017
Ort Polle, Haus des Gastes, an der Burg
Info senden Info sendenInformation versenden
drucken druckenTermin drucken
Veranstaltung Ausstellung Helmut Dohrmann
Ablauf Helmut Dohrmann zeigt seine Werke in der kleinen Galerie im Haus des Gastes in Polle
Vom 09. April bis zum 11. Juni lädt der Heimat- und Kulturverein im Flecken Polle e.V. ins Haus des Gastes auf dem Burggelände zu einer Ausstellung des Künstlers Helmut Dohrmann ein. Der Künstler zeigt eine interessante Auswahl von Aquarellen und Farbradierungen der letzten Jahre.
Helmut Dohrmann, geb. 1950 in Nartum (Rotenburg/Wümme), studierte, nach einer Lehre zum Bankkaufmann den Eltern zuliebe, Freie Grafik an der Folkwangschule Essen. Von 1977 bis 82 arbeitete er als Kunsterzieher an einem Gymnasium im Westerwald, anschließend auf Baltrum. Seit 1988 arbeitet er in seinem eigenen Atelier in Meiborssen als freischaffender Künstler, ist Mitglied im Kunstkreis Holzminden und der Arche in Hameln.

Mit dem Namen Helmut Dohrmann verbindet man unweigerlich faszinierende Radierungen, Zeichnungen und Aquarelle von Felsstrukturen. Bei einer Harzreise entdeckte er 1990 die Gesteinsstrukturen im Schiefer, ließ sich von der Vielfalt einfangen und fühlte sich angekommen. Nah in die Dinge zu gehen und Abstraktion zu schaffen, befreite ihn. Er nennt sie seine "Schieferphase", große Ausstellungen folgen und das Buch "Eine private Geologie" entsteht. Nach dem Harz widmete er sich den Alpen und erschloss dabei die Farbigkeit. 2014 entdeckte der Künstler die Faszination "Schiffswrack", vom uralten holländischen Plattbodenschiff bis zum verrosteten Tanker.

Der Künstler hat sich intensiv mit fernöstlicher Meditation und Philosophie beschäftigt, was seinen ungewöhnlichen Zugang zur Natur verständlich macht. Dohrmann zeigt sich einerseits detailverliebt wie Dürer - hierbei kommt ihm die unerreichbare Präzision des Mediums Radierung entgegen. Auf der anderen Seite erreicht er durch ungewöhnliche Aus- und Anschnitte seiner Motive eine abstrakte Wirkung. Es sind stille, zeitlose Welten, die auf den lauten Effekt und alles Plakative verzichten.
Diese Ausstellung ist bis zum 11. Juni zu sehen. Gefördert von der Stiftung der Sparkasse Hameln-Weserbergland, geöffnet Mo., Mi., Fr. von 9:00 bis 12:30 Uhr - Di., Do. von 14:00 bis 17:00 Uhr und Sa. von 10:00 bis 12:00 Uhr, Sa., So. und an Feiertagen auch von 14:30 bis 16:30 Uhr.
Bild Ausstellung_Dormann
< Termin 25/188 >